Oops, an error occurred! Code: 20240720022621e4e081b4

Superergebnisse für OTG - Tänzer am 26.9.2015

Superergebnisse der Ostseetanzteams bei der NNO im Discodance am 26. September waren der Lohn für die anstrengenden vergangenen Trainingswochen. Das perfekt organisierte Turnier in der Greifswalder Mehrzweckhalle fand große Anerkennung bei den Gästen und Tänzern.

Platz 1 ging an das Kinderduo Celina Voitel und Helene Günther
Platz 1 ging an die Kinderschmallgroup des OTG
Platz 4 ging an die Hauptgruppe Rising Stars des OTG

Deutsche Meisterschaft 2015 in Oranienburg

Das letzte wichtige Turnier des Jahres 2015, die Deutsche Meisterschaft, fand für unsere Discodancer am 14. und 15. November 2015 in Oranienburg statt. Hoch motiviert starteten die Juniorenformation, die Duos, Kindersmallgroup und die Hauptgruppe mit dem Bus am Freitag in Richtung Oranienburg. Die Erwartungen waren nach den Anstrengungen der letzten Trainingswochen bei allen recht hoch. Am Samstag tanzten die Duo's und die Juniorenformation der Rising Stars und erzielten folgende Ergebnisse: Celina und Helene Platz 3 von 5 Teams in der Kategorie der Superstars Amelie und Wiebke Platz 2 von 5 teams in der Kategorie der Rising Stars Formation Platz 6 von 8 Teams bei den Junioren Am Sonntag gingen die Kindersmallgroup und die Hauptgruppe Smallgroup an den Start Smallgroup der Rising Stars Platz 4 von 8 Teams bei den Kindern Smallgroup der Rising Stars Platz 11 von 12 Teams in der Hauptgruppe

WM 2015 in Bochum

Die Weltmeisterschaft 2015 im Discodance wird vom 8.10.2015 bis 11.10.2015 im RuhrCongress Bochum ausgetragen. Qualifiziert zur Teilnahme an der WM haben sich vom OTG: Duo Celina Voitel und Helene Günther Kindersmallgroup der Rising Stars Juniorenformation der Rising Stars
Erste Ergebnisse sind per WhatsApp eingetroffen:
29. Platz von 41 Teams für das Duo Celina und Helene am 8.10.2015
12. Platz von 20 Teams für die Kindersmallgroup der Rising Stars am 9.10.2015
16. Platz von 22 Teams für die Juniorenformation der Rising Stars am 9.10.2015

Deutschlandcup 2015 in Bochum

DiscoDancer starten erfolgreich in die Saison Am vergangenen Wochenende (6.6./7.6.2015) erfolgte in Bochum mit dem TAF-Deutschland-Cup der traditionelle Auftakt in die Saison. 20 verschiedene Vereine und Tanzschulen aus ganz Deutschland von München bis Norderstedt sendeten rund 940 Tänzer zu dieser Meisterschaft, bei der auch die letzten Ranglistenpunkte zur Qualifikation an den IDO-Weltmeisterschaften vergeben wurden. Mit dabei natürlich auch die Rising Stars des Ostseetanz! Bereits am Freitagmorgen setzte sich der Teambus mit hoch motivierten und bestens vorbereiteten Tänzerinnen in Bewegung. Trotz kurzfristiger krankheitsbedingter Umstellungen und teils noch ungewissem Gesundheitszustand einiger Formationsmitglieder trat man die Reise selbstbewusst an. Ein ungeplanter Zwischenstop von mehreren Stunden in Hamburg durch den Ausfall der Klimaanlage und die dadurch extrem späte Ankunft in der Jugendherberge sorgten nach allen vorherigen Probleme zusätzlich für eine „Jetzt-erst-Recht-Stimmung“. Am Samstag starteten als Erstes die jüngsten Greifswalderinnen ihren Wettbewerb. Celina Voitel und Helene Günther waren im vergangenen Jahr erfolgreich von der Mittelstufe in die Super Star-Klasse der Kinder-Duos aufgestiegen. Unbeeindruckt von der Qualität der anderen Duos in der höchsten Klasse tanzten die beiden ein tolles Turnier, überzeugten die Wertungsrichter und wurden am Ende verdiente Deutschland-Cup-Vizesieger! Mit diesem Ergebnis lösten die beiden überglücklich ihre Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Bochum. Im Anschluß daran folgten die Königsdisziplinen im DiscoDance – die Formationen der Junioren und der Hauptgruppe. Mit einem 4. Platz der Juniorenformatonen auf der Deutschen Meisterschaft im Rücken, hatten sich die Rising Stars auch für dieses Jahr den direkten Einzug ins große Finale vorgenommen. Die Spannung in der mit rund 1.000 Zuschauern voll besetzten Rundsporthalle war deutlich spürbar. Mit einer beherzten Vorrunde zum diesjährigen Thema „Rocky“ beseitigten die in Deutschland immer noch als Aussenseiter geltenden Greifswalder alle Zweifel und zogen souverän mit allen Kreuzen der 5 Wertungsrichter direkt ins große Finale ein. Am Ende schafften es 7 Teams in die entscheidende Runde, wo es dann um die WM-Qualifikation ging. Gerade mal 4 deutsche Formationen werden dazu startberechtigt sein. Die Rising Stars konnten ihre Leistung noch einmal steigern und legten ihre gesamte Leidenschaft in den 3-Minuten-Vortrag. Am Ende hieß es Platz 4 und damit die erste WM-Teilnahme einer Greifswalder Formation. „Wir sind überglücklich mit dem Verlauf des ersten Tages! Was diese jungen Sportler trotz der schwierigen Umstände geleistet haben ist beeindruckend.“ so die beiden stolzen Trainer Janine Liskow und Sven Bioly. Gut erholt ging es am Sonntag weiter mit den beiden Small Groups der Rising Stars. Den Anfang machten die Kinder. Für sie war es der erste Start als Gruppe. Mit einer überzeugenden Vorrunde tankten die 7 Tänzerinnen viel Selbstvertrauen für das anstehende 6er-Finale. Leider fand die Gruppe in der wieder vollbesetzten Halle nicht die gewohnte Orientierung, so dass es hier deutliche Punktabzüge bei den Wertungsrichtern gab. Trotz hervorragender Bewertung im Ausdruck und der Choreographie musste sich die Gruppe mit Platz 5 zufrieden geben. „Schaut man in die Bewertungen, sieht man, dass in Zukunft locker ein Treppchenplatz zu holen ist. Es war eine wichtige Erfahrung mit der wir absolut selbstbewusst auf die kommenden Turniere blicken können.“, so die Einschätzung der Trainer. Den Abschluss bildete die Hauptgruppen Small Group. Im vergangenen Jahr mit einem Sieg aus der 2. Bundesliga in die 1. Bundesliga aufgestiegen, ging die Gruppe nun erstmals gegen die absolute Elite an den Start. Aufgrund der Erkältung einer Fronttänzerin, musste noch beim Abschlusstraining am Donnerstag auf 2 der 7 Positionen umgestellt werden. Trotzdem bewies die Truppe Leidenschaft und Biss auf der Fläche, womit man so nicht unbedingt rechnen konnte. Am Ende wurde es ein ordentlicher 9. Platz in dieser stark besetzten Kategorie. Mit vielen neuen Eindrücken, tollen Ergebnissen und dank der großartigen Unterstützung vieler mitgereisten Eltern, machte sich der Bus am Montag auf den Heimweg. Erschöpft aber überglücklich erreichten die Rising Stars Greifswald ohne weiteren Zwischenfall. Nun heisst es hart für die anstehenden Aufgaben trainieren! So findet am 26.09. erstmals die TAF-Nord-Nordostdeutsche Meisterschaft in Greifswald statt! Daran anschließend heisst es am 09.10. Daumen drücken für die WM-Premieren! Sven Bioly