News

Erfolge beim Norddeutschen Tanzmarathon

In drei Hamburger Vereinen fand am Wochenende 14./15. Januar der 17. Norddeutsche Tanzmarathon statt.

Am Samstag starteten Alex Hinrich und Janine Hochheim  beim HSV Tanzsport e.V. in der Hauptgruppe A Standard. Dort waren sechs Paare am Start. Gleich im Anschluss an die Präsentationsrunde ging es ins Finale. Im Langsamen Walzer und Tango waren sich die Wertunsrichter noch nicht einig, welches Paar sie auf den einzelnen Plätzen sehen wollten.  Der Wiener Walzer wendeten für Alex und Janine das Blatt und sie lagen sicher auf dem ersten Platz. Auch im Slowfox und Quickstep bekamen sie 4 von 5 Einsen und damit waren sie Gesamtsieger dieses Turniers.

Auch am Samstag, aber im Club Saltatio nahmen Dirk und Brit-Kirsten Höpfner am Turnier in der Senioren II B-Klasse Standard teil. Mit 13 Paaren war das Teilnehmerfeld sehr gut besetzt. Für Dirk und Brit-Kirsten war es  ein Turnier mit Hindernissen. Nach einem Problem mit dem Startbuch gingen auch noch die Absatzschoner kaputt. Trotzdem überzeugten die Beiden die Wertungsrichter und wurden nach 2 Zwischenrunden für die Endrunde aufgerufen. Die Freude war riesengroß und obwohl es nun auch noch Knieprobleme gab, erreichte das Paar den fünften Platz.

Andreas und Karin Wieck gingen am Sonntag im TTC Savoy in der Senioren II A Standardklasse an den Start. Sieben Paare zeigten hier ihre Leistungen den Wertungsrichtern. Andreas und Karin ertanzten sich sicher den 2. Platz in dieser hohen Leistungsklasse. Ein tolles Ergebnis und Lohn für viel Fleiß.

Für die Paare des Ostseetanz Greifswald war es überaus ein erfolgreiches Wochenende.

Turniere in Coswig bei Dresden und Düsseldorf

Eine etwas weitere Anfahrt hatten die Paare Heinz-Gerd und Susanne Stratmann, Andreas und Karin Wieck sowie Klaus und Astrid Rose. Alle 3 Paare nahmen an den WDSF Turnieren in Coswig bei Dredsen teil, um die notwendigen Ranglistenturniere für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften zu tanzen. Heinz-Gerd und Susanne konnten sich bei knapp 100 Paaren in der Senioren I Sonderklasse ins Mittelfeld tanzen. Für Andreas und Karin war es das erste Turnier in dieser Form als A-Klasse Paar und sie konnten gut mithalten in dem 117 Paar starkem Feld in der Senioren II Sonderklasse. Klaus und Astrid Rose tanzten am Sonntag das Auftaktturnier der Goldenen 55er. Diese Turnierserie umfaßt 4 Turniere bis zur Abschlußveranstaltung. Die besten 28 Paare nehmen dann an der Endveranstaltung teil. Die Freude war riesengroß als sie sich von 55 Paaren über die 36er Runde in die 24er Runde tanzen konnten. Am Ende wurde es der 19. Platz in der Sonderklasse der Senioren III Altersklasse.

Noch weiter zu ihrem Turnierort nach Düsseldorf hatte es das Sonderklassenpaar der Hauptgruppe Christian Spiekermann und Carolin Queck. Auch sie mußten ein Ranglistenturnier tanzen, als Voraussetzung zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft. Bei einem Feld von 37 Paaren aus ganz Deutschland tanzten sich Christian und Carolin auf den 16. Platz.

Ergebnisse 1. TMV Trophy 2012 Breitensport

für die Paare des Ostseetanz Greifswald:

Ole Justus Roth / Konstanze Pfau
        KIN Latein    Platz 7-9 von 15 Paaren 
        KIN STD       Platz 9    von 11 Paaren

Sebastian Wenzel / Sophie Gerth
        JUN I Latein Platz 3  von 16 Paaren
        JUN I STD    Platz 6  von 16 Paaren

Severin Weingarten / Anne Kreibich
        HGR Latein  Platz 1 von 5 Paaren  (alle Einsen)
        HGR STD     Platz 3 von 5 Paaren 

Michel Pokal für Alex und Janine

Am Samstag, den 3. März ertanzten sich Alex Hinrich und Janine Hochheim in Glinde beim Traditionsturnier um den Michel Pokal die begehrte Siegertrophäe mit Traumnoten. Das Turnier mit insgesamt über 740 Startmeldungen ist zu einem festen Ereignis in der Tanzwelt geworden. Trotz einer Stunde Verspätung im Turnierablauf konnten Alex und Janine eine Superleistung auf dem Tanzboden zeigen und mit 24 Einsen waren die beiden eindeutige Favoriten in dem Turnier der Hauptgruppe A Standard.

 

Gleichzeitig auf der zweiten Fläche tanzten an diesem Abend die Senioren II in der A-Klasse Standard. Andreas und Karin Wieck vertraten in diesem stark besetzten Turnier den Ostseetanz. 25 Paare tanzten hier in 3 Runden um den heißbegehrten Pokal.  Andreas und Karin ertanzten sich in der Gesamtwertung auf den 7. Platz, dicht an der Endrunde vorbei.

Landesmeisterschaften der Senioren II A Standard

Am 10.3. wurden in Buchholz bei Hamburg die Gemeinsamen Landesmeisterschaften aller 5 Nordländer, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern für die Senioren II Standard statt. In der Senioren II A-Klasse stellte sich das Paar Andreas und Karin Wieck vom Ostseetanz gemeinsam mit 26 weiteren Paaren aus dem Nordverbund den Wertungsrichtern. Es wurde eine Vorrunde; eine Zwischenrunde; das Semifinale und dann die Endrunde getanzt. Andreas und Karin konnten sich durch ihre hervorragende Leistung bis in die Endrunde tanzen. Nach 20 absolvierten Tänzen nahmen sie den Landesmeistertitel für Mecklenburg-Vorpommern mit großem Stolz entgegen. In der Norddeutschen Gesamtwertung erreichten sie den 6. Platz.

Ein etwas eigenwilliges Turnier?

Stefan Ewert und Antonia Taute starteten am 11.3.2012 in Berlin beim Turnier der Tanz Akademie Berlin e.V. Es war das erste Turnier in der neuen Altersklasse, der Hauptgruppe. Spannend war für das Paar, wie sie in dieser Altersklasse bestehen werden. Hier ein kleiner Turnierbericht von Antonia: "In den Standardtänzen ertanzten wir uns einen 3.Pl. v. 5 Paaren. Damit waren wir schon recht zufrieden, zumal die Standardtänze ja nun nicht unbedingt unsere Lieblingstänze sind.:)) Endlich haben wir eine Platzierung erreicht, das lässt ja hoffen. Das Lateinturnier lief nicht nach unseren Vorstellungen. Es hatte den Anschein, als ob dieses Turnier ein Sonntags-Heimturnier für die Berliner war. Wir haben gut getanzt und die Wertungen waren .....!! Somit mussten wir sehr enttäuscht mit unserem 6.Pl. v. 8 Paaren nach Hause fahren.:( Nun war es für uns heute das erste Turnier in der HGR. Unser Resümee: wir können auf alle Fälle zukünftig in der HGR mithalten, jedenfalls in Latein, sofern die sportliche und tänzerische Leistung bewertet wird." Ja, so sieht es ein Tänzer. Jetzt heißt es trainieren, trainieren ..... :-))

Latein Meisterschaften GLM und Sachsenwaldpokal

Herzlichen Glückwunsch zum Vizelandesmeistertitel sagen wir unserem Paar Dirk und Brit Kirsten Höpfner, die sich am Samstag im Club Ceronne Hamburg in der Senioren B-Klasse diesen Titel ertanzten.

 

An den Norddeutschen Seniorentanztagen (Sachsenwaldpokal) nahmen Andreas und Karin Wieck im TSV Glinde teil. Sie ertanzten sich in der Startklasse Senioren II A-Klasse den 5. Platz von 11 teilnehmenden Paaren.

 

 

Blaues Band Berlin; Die Ostsee tanzt

 

Hier die  Ergebnisse unserer Paare:

 

9. April 2012

11. Platz (28) Berlin  Senioren II A Standard    Andreas und Karin Wieck  
8. Platz (107)  Berlin Hauptgruppe B Latein    Tom Wohlfahrt und Vivien Nothurfft  
1. Platz (15) Heiligenhafen Senioren II B Standard    Dirk und Brit-Kirsten Höpfner  

 

8. April 2012 

8. Platz (32) Berlin   Senioren II A Standard    Andreas und Karin Wieck  
12. Platz (112) Berlin  Hauptgruppe B Latein    Tom Wohlfahrt und Vivien Nothurfft  
47. Platz (73) Berlin  Hauptgruppe A Latein    Christian Spiekermann und Carolin Queck  

 

7. April 2012 

5. Platz (18)   Berlin  Senioren I D Latein   Heinz Gerd und Susanne Stratmann
76.Platz (96)   Berlin Hauptgruppe D Standard   Jan Müller und Nadja Lorenz
24. Platz (71)   Berlin Hauptgruppe A Standard   Alex Hinrich und Janine Hochheim
38. Platz (71)    Berlin Hauptgruppe A Standard   Jens und Franziska Vogelgesang
16. Platz (38)   Berlin Hauptgruppe II A Standard   Jens und Franziska Vogelgesang
59. Platz (109)   Berlin Senioren I S/WDSF Standard   Heinz Gerd und Susanne Stratmann
20. Platz (61)   Heiligenhafen Senioren III S Gold. 55 Standard   Klaus und Astrid Rose

 

6. April 2012 

3. Platz (18)   Berlin  Senioren I D Latein   Heinz Gerd und Susanne Stratmann
92.Platz (96)   Berlin Hauptgruppe D Standard   Jan Müller und Nadja Lorenz
24. Platz (71)   Berlin Hauptgruppe A Standard   Alex Hinrich und Janine Hochheim
38. Platz (71)   Berlin Hauptgruppe A Standard   Jens und Franziska Vogelgesang
50. Platz (126)   Berlin Hauptgruppe S/WDSF Standard   Christian Spiekermann und Carolin Queck
91. Platz (126)   Berlin Hauptgruppe S/WDSF Standard   Alex Hinrich und Janine Hochheim
           

?

2. TMV Trophy für Ole Justus und Konstanze erfolgreich

Ole Justus Roth und Konstanze Pfau konnten am 21. April bei der 2. TMV Trophy mit ihren Leistungen die Wertungsrichter in Demen überzeugen. Sie ertanzten sich in beiden Disziplinen Standard und Latein ein Treppchenplatz. Im Latein waren 11 Paare der Altersklasse Kinder II Breitensport am Start. In diesem Turnier ertanzten sich Ole und Konstanze mit einer tollen Leistung den 2. Platz. Im Standardbereich waren es 9 Paare, die um den Platz auf dem Siegertreppchen kämpften. Schon der Einzug in die Finalrunde war eine besondere Freude für unser Paar, denn bei der letzten Trophy hatten sie nur eine Anschlußplatzierung erreichen können. Das es am Ende dann noch der 3. Platz wurde, darauf können die beiden sehr stolz sein.

Tom Wohlfahrt und Vivien Nothdurfft traten am Sonntag, den 22. April bei den Turnieren um die Lateinpokale im Saltatio Club Hamburg an. 16 Paare waren in der Hauptgruppe B Latein am Start. Mit allen möglichen Kreuzen zog das Paar sicher in die 1. Zwischenrunde ein. Dort konnten sie sich 20 Kreuze ertanzen und waren damit Finalrundenteilnehmer. In den Tänzen Samba, Rumba, Chacha und Paso waren sie sicher auf dem zweiten Platz und standen somit auch in der Gesamtwertung auf Platz 2 .

Landesmeisterschaften der Nordländer für die Hauptgruppe D-A

Herzlichen Glückwunsch an  Alex und Janine, die neuen Landesmeister Mecklenburg-Vorpommern!

Der Titel in der HGR A Standard ging in den OTG

 

Am Samstag, den 28. April fanden in Elmshorn die gemeinsamen Landesmeisterschaften der 5 Nordländer für die Hauptgruppe D bis A Klasse in den Standardtänzen statt. Der Ostseetanz war mit 2 Paaren vertreten. Stefan Ewert und Antonia Taute tanzten gemeinsam mit 33 weiteren Paaren in der D-Klasse ihr Turnier. Noch bevor das Paar an den Start gehen konnte, gab es Aufregung für Antonia. Der Chairmann des Turniers bemängelte die Kleidung und empfand Antonias Rock nicht TSO gemäß. So mußte Antonia den Langsamen Walzer in Jeans tanzen, bevor sie von einer netten Familie einen Rock geborgt bekam. Vielen Dank nochmal an diese Familie, die so schnell ausgeholfen hat.

Trotz Jeans und Aufregung erreichten Stefan und Antonia die erste Zwischenrunde und belegten im Gesamtturnier den 20. Platz. In der Landeswertung wurden sie Vierte.

Das Turnier der A-Klasse begann mit 2 Stunden Verspätung. Das hieß, es wird eine lange Tanznacht oder eine kurze Schlafnacht für alle. Gegen 21.30 Uhr begann das Turnier der A-Klasse mit 27 Paaren. Es wurde in 5 Runden getanzt. Alex Hinrich und Janine Hochheim erreichten die erste Zwischenrunde mit allen möglichen Kreuzen. Auch in der 2. Zwischenrunde konnten sie die Wertungsrichter von ihrer Leistung überzeugen. Der Einzug ins Semifinale war damit für Alex und Janine sicher. Das Feld der Tanzpaare war von einer sehr hohen Leistungsdichte gekennzeichnet. Es dominierten viele Paare aus Niedersachsen mit erstklassigen Darbietungen. Als dann die Finalrunde verkündet wurde, gab es großen Trubel im Saal. Lautstark drückten die Fans aus Mecklenburg-Vorpommern ihre Freude aus, denn Alex und Janine wurden für das Finale nominiert. Um Mitternacht stand fest, dass Alex und Janine den 5. Platz in der Gesamtwertung und den Landesmeistertitel Mecklenburg Vorpommern ertanzt haben.


Turniere der Junioren in Glinde

Am 29. April fanden in Glinde bei Hamburg Turniere im Breitensport, D und C Klasse für die Altersklasse der Junioren statt. Leider waren alle Turniere von einem kleinem Teilnehmerfeld gekennzeichnet. Sebastian Wenzel und Sophie Gerth nutzen trotzdem die Chance mit ihrem Breitensportpass an allen ihnen möglichen Turnieren teilzunehmen.

Im Breitensportturnier 13-18 Jahre ertanzten sich Sebastian und Sophie den 1. Platz, in dem Turnier der D-Klasse Junioren II Latein wurden sie Zweite und in der D- Klasse Junioren II Standard ertanzten sie sich auch den 1. Platz.

Wir freuen uns über den Erfolg von Sebastian und Sophie außerhalb unseres Landes.

Herzlichen Glückwunsch!

Hessen tanzt und andere Ergebnisse

An diesem Wochenende hieß es wieder in Frankfurt am Main "Hessen tanzt". 66 Turniere mit über 3000 Startmeldungen zeichnen das diesjährige Großturnier aus.

2 Paare des Ostseetanz machten sich auf die lange Reise und es hat sich für beide Paare gelohnt!

Dirk und Brit-Kirsten Höpfner gewannen am Samstag in der Senioren II B-Klasse gegen 23 weiteren Paaren das Standardturnier. Damit konnten sie das begehrte Hessische Band in Empfang nehmen. Bis zum letzten Tanz haben Dirk und Brit-Kirsten kämpfen müssen, denn erst der Slowfox und der Wiener Walzer, der in diesem Turnier zum Schluß getanzt wurde, entschieden die Platzierung.

Am Sonntag hieß es dann Lateintanzen für Dirk und Brit-Kirtsen. 17 Paare waren in der Senioren B Latein am Start. Dirk und brit-Kirsten ertanzten sich heir den 9. Platz.

Für Tom Wohlfahrt und Vivien Nohturfft war es am Samstag wieder eine lange Nacht. 125 startende Lateinpaare der Hauptgruppe B nahmen an diesem Turnier teil. Nach 3 Zwischenrunden wurden Tom und Vivien zum Finale aufgerufen. Gegen Mitternacht war dann das Ergebnis bekannt. Die beiden haben sich einen hervorragenden 4. Platz ertanzt. Am Sonntag lief es nicht ganz so gut: Tom und Vivien landeten auf Platz 10 von 120 Paaren.

Tolle Leistungen!

Andreas und Karin Wieck starteten auch am Samstag, aber nicht in Frankfurt sondern in Hamburg-Harburg bei denm Turnier der Senioren II A-Klasse. 14 Paare wollten es hier wissen und gaben das Beste. Andreas und Karin konnten sich gegen das starke Feld behaupten und standen dann auf dem 4. Platz.

 

DAK Nordkurier CUP 2012

Am 12. Mai fand der DAK Breitensport Cup 2012 in Greifswald in der Mehrzweckhalle statt. Dieses Turnier wurde für Kinder, Junioren und auch Senioren ausgerichtet. Für den Ostseetanz gingen 3 Paare im Kinderbereich und Juniorenbereich an den Start. Für die beiden Jüngsten Vincent Lange und Magdalena Wilke war es als Paar das erste Turnier. Neugierig nahmen sie alles auf, wie so ein Turnier abläuft. In einer Vorrunde und Endrunde zeigten die beiden ohne Angst ihre Tänze. Sie standen am Ende auf dem siebenten Platz und freuten sich über ihre Urkunden. 

Ole Justus Roth und Konstanze Pfau hatten schon etwas mehr Turniererfahrung. Trotz Gipsarm, den Ole tapfer hochhielt, ertanzten sie sich im Standardtanzen in der Altersgruppe der Kinder II den 1. Platz von insgeamt 7 Paaren. Spannend war das Ergebnis bis zur Siegerehrung, denn die Wertungen waren etwas gemischt. Riesengroß dann die Freude, als Sie ganz oben auf das Siegertreppchen steigen durften.

In den Lateinamerikanischen Tänzen erreichten die beiden den 3. Platz von 5 Paaren und bekamen zum zweiten mal an diesem Tag Medaillen überreicht.

Seit Januar diesen Jahres sind Artem Kosheliev und Jenny Stein ein Tanzpaar. Viel Fleiß haben die beiden mit ihren Trainern bisher gezeigt und nun hieß es, den ersten Turnierstart zu meistern. Sie tanzten in der Altersklasse der Junioren I Standard. Wenn sie auch nicht den ersten Platz im Turnier erreichten, haben sich die beiden in die Herzen der Zuschauer getanzt. Artem schaffte es allen Zusammenstößen auf der Tanzfläche auszuweichen und bewegte sich mit großer Sicherheit über die Tanzfläche. Am Ende standen sie auf dem 2. Platz des Siegertreppchens.

Allen Nachwuchspaaren sagen wir : Herzlichen Glückwunsch!

Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft Senioren II S

Am 19. Mai fanden die Deutschen Meisterschaften der Senioren II S-Klasse im Norden Deutschland in Elmshorn statt. Klaus und Astrid Rose haben sich durch die Teilnahme an allen erforderlichen Ranglistenturnieren und an der Landesmeisterschaft für den Start bei der DM qualifiziert. Es war eine sehr hohe Leistungsdichte bei den 88 startenden Paaren. Klaus und Astrid konnten sich für die 1. Zwischenrunde qualifizieren und waren insgesamt mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. Die Deutsche Meisterschaft wurde von den beiden dann noch bis zum Finale verfolgt und es gab eine unheimliche spannende Endrunde, in der man Tanzen auf allerhöchsten Niveau mit unterschiedlichsten Tanzstilen erleben durfte. Der heimliche Favorit, das Ehepaar Michael und Beate Lindner aus Darmstadt, haben den Deutschen Titel für sich erobert. Ein langer erlebnisreicher Tag ging dann um 2.30 Uhr am Sonntag morgen zu Ende.

2. DAK Breitensportcup 2012 in Neubrandenburg

Nach dem gelungenen Turniereinstieg am letzten Wochenende beim DAK Breitensportcup in Greifswald konnten Artem Kosheliev und Jenny Stein an diesem Samstag (19.5.) in Neubrandenburg beim 2. DAK Cup noch einen drauflegen. Sie ertanzten sich mit nur einer 2 - ansonsten allen Einsen den Sieg in allen drei Tänzen in der Junioren I Standard Klasse Breitensport. Es waren insgesamt 8 Paare am Start. Artem und Jenny konnten durch ihre Ruhe beim Tanzen, die sie schon in ihrem ersten Turnier gezeigt hatten, die Wertungsrichter und auch das Publikum von ihrer Leistung überzeugen.

Auch Ole Justus Roth und Konstanze Pfau zeigten Kontinuität in ihren Leistungen. Sie wiederholten den Sieg in der Standarddisziplin in der Altersklasse Kinder II. Dort waren insgesamt 4 Paare am Start. In der Lateinkategorie vebesserten sie ihre Platzierung von der Vorwoche und wurden 2. von 13 Paaren.

Herzlichen Glückwunsch beiden Paaren!

erfolgreiches Turnierwochenende für die Junioren und Senioren

An diesem Wochenende, 16.-17. Juni 2012, waren unsere Turnierpaare zu Großturnieren unterwegs. Die Kinder- und Junioren Altersklassen fuhren zum Summer Dance Festival 2012 nach Berlin und unsere Senioren fuhren in Richtung Norden zu den Baltic Senior nach Schönkirchen bei Kiel.

Sebastian Wenzel und Sophie Gerth starteten in Berlin in der Junioren II D Latein und belegten am Samstag einen hervoragenden 5. Platz von 12 Paaren.

Danach war Standard für die Beiden angesagt. Die Verkündigung, dass sie ins Finale gekommen sind, war für Sebastian und Sophie eine Riesenfreude, denn noch starten sie mit einem Breitensportpass und bei einem Großturnier ist die Fianlteilnahme etwas ganz Besonderes.

Am Ende des Turniers wurde es dann ein 6. Platz.

Das habt ihr toll gemacht!

Am Samstag bei den Baltic Senior gab es Aufregung pur. Heinz-Gerd und Susanne Stratmann tanzten gerade ihre Endrunde in der Senioren D Latein, als auf der Nebenfläche ein Tänzer bewußtlos wurde. Das Turnier wurde abgebrochen, da Wiederbelebungsversuche auf der Nebenfläche erfolgen mußten. Wir drücken alle die Daumen, dass der betroffene Tänzer wieder gesund wird.

Dann mit fast 3 Stunden Verspätung begannen die Folgeturniere. Andreas und Karin Wieck tanzten sich in der Senioren II A Klasse Standard  in das Finale bei einem großem Startfeld von 19 Paaren. Die Wertungen waren so gemischt, so dass es bis zur Siegerehrung spannend blieb auf welchem Platz sie gelandet sind. Es wurde dann ein 5. Platz.

Am Sonntag ging es weiter in Berlin und Schönkirchen. Im Standard lief es nicht ganz so gut bei Sebastian und Sophie. Hier haben sie den Anschlußplatz an das Finale, den 7. Platz von 14 Paaren erreicht. Im Latein war dann wieder das Finale drin und ein 2. Platz von 13 teilnehmenden Paaren war der Lohn.

In Schönkirchen tanzten Heinz-Gerd und Susanne Stratmann nun am Ende des Turniers ihr Senioren D Latein Turnier. Diesmal ohne Zwischenfälle. Sie standen zur Siegerehrung auf dem 2. Platz von insgesamt 7 teilnehmenden Paaren in dieser Disziplin.

 

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch für die Erfolge!

9. dance comp in Wuppertal

6 Paare des Ostseetanz Greifswald zeigten auf der 9. dance comp in der historischen Stadthalle Wuppertal hervorragende Leistungen in internationalen und nationalen Turnieren. 2400 Startmeldungen aus 12 verschiedenen Nationen waren an 3 Tagen zu verzeichnen. Der Ostseetanz war aus dem gesamten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern mit den meisten Paaren auf diesem großen Event vertreten.

Am Freitag ertanzten die Paare Klaus und Astrid Rose (WDSF Sen III Standard); Andreas und Karin Wieck (Sen II A Standard)  sowie Alex Hinrich und Janine Hochheim (WDSF Rising Stars Standard) folgende Ergebnisse:

Klaus und Astrid Rose   WDSF Sen III S Standard

 

34.Platz von 108 Paaren

Andreas und Karin Wieck   Sen II A Standard   6. Platz von 15 Paaren
Alex Hinrich und Janine Hochheim   WDSF Rising Stars Standard  

66. Platz von 84 Paaren

Am Samstag ertanzten die Paare Klaus und Astrid Rose (WDSF Sen II Standard); Alex Hinrich und Janine Hochheim (HGR A Standard und WDSF World Open Standard); Heinz-Gerd und Susanne Stratmann (Sen I D  Latein); Tom Wohlfahrt und Vivien Nothurrft (HGR B Latein) sowie Jens und Franziska Vogelgesang (HGR II A Standard, HGR II B Latein) folgende Ergebnisse:

 

Klaus und Astrid Rose   WDSF Sen II S Standard

 

84.Platz von 179 Paaren

Alex Hinrich und Janine Hochheim   HGR A Standard   16. Platz von 34 Paaren
Alex Hinrich und Janine Hochheim   WDSF World Open Standard  

125. Platz von 156 Paaren

Heinz-Gerd und Susanne Stratmann   Sen I D Laein  

2. Platz von 7 Paaren

Tom Wohlfahrt und Vivien Nothurrft   HGR B Latein  

4. Platz von 62 Paaren

Jens und Franziska Vogelgesang   HGR II A Standard  

5. PLatz von 27 Paaren

Jens und Franziska Vogelgesang   HGR II ALatein  

8. Platz von 21 Paaren

Am Sonntag ertanzten die Paare Heinz-Gerd und Susanne Stratmann (WDSF Sen I Standard) sowie Tom Wohlfahrt und Vivien Nothurrft (HGR B Latein) folgende Ergebnisse:

Heinz-Gerd und Susanne Stratmann   WDSF Sen I Standard  

86. Platz von 143 Paaren

Tom Wohlfahrt und Vivien Nothurrft   HGR B Latein  

3. Platz von 57 Paaren

Damit haben Tom und Vivien ihre Platzierungen und Punkte erreicht und stiegen mit diesem tollen 3. Platz auf einem der größten deutschen Turniere in die A-Klasse Latein auf. Wir freuen uns mit Euch und gratulieren ganz herzlich!

Sommerturniere in Enzklösterle (Schwarzwald)

 Am 29.Juli tanzten Klaus und Astrid Rose bei den Sommerturnieren in Enzklösterle. 19 Paare waren am Start. Nach einer Vor- und einer Zwischenrunde zogen Klaus und Astrid mit 24 von 25 möglichen Kreuzen in die Endrunde ein und standen am Ende des Turnieres auf dem 3. Platz.

Am Wochenende 4.und 5. August nutzten die beiden "Urlauber" die Gelegenheit, um die weiteren angebotenen Turniere in Enzklösterle zu tanzen. In der Senioren II S wurden Klaus und Astrid Vierte von 9 Paaren, wobei ihnen nur eine Drei zum Treppchenplatz fehlte. In der Senioren III S konnten sie ihre Leistung vom vergangenen Wochenende wiederholen und wurden im Turnier mit 19 Paaren Dritte.

OTG Paare bei den 26. German Open Championchips erfolgreich

Vom 14. bis 18. August wird in der Stuttgarter Liederhalle getanzt. Beim weltgrößten Tanzsportturnier treffen sich  Tänzer der Weltspitze, Funktionäre und Trainer, um die neusten Trends im Tanzsport zu setzen. Neben den zahlreichen internationalen Turnieren in den verschiedenen Altersklassen, werden auch alle möglichen Tanzsportartikel von Kleidung über Musik, Schuhe und Schmuck zum Verkauf angeboten. Ein Paradies für die Tänzer, um ihre "Ausrüstungen" zu vervollkommnen.

3 Paare des Ostseetanz Greifswald sind in Stuttgart dabei und auch im Turniergeschehen mittendrin. Gleich am Dienstagnachmittag begannen Heinz-Gerd und Susanne Stratmann mit ihrer Vorrunde im WDSF Turnier der Senioren I S Standard. 177 Paare waren am Start. Nach 3 Stunden wurde bekannt gegeben, welche Paare es in die 2. Runde geschafft haben. Heinz-Gerd und Susanne waren mit dabei und so stand fest, dass sie am Mittwoch früh um 9.15 Uhr ihre nächste Runde tanzen durften. Obwohl es früh am Morgen war, tanzte sich das Paar Stratmann souverän über die 2. Runde auch in die 3. Runde. Ein toller Erfolg. Es wurde in der Gesamtwertung der 96. Platz.

 

Nach der 1. Runde der Senioren I S Standard startete am Dienstag abend das WDSF Turnier der Senioren III S Standard in der Reithalle. Klaus und Astrid Rose gingen mit 201 weiteren Paaren an den Start. In diesem Turnier wurde nach der 1. Vorrunde gleich die Hälfte der Paare "aussortiert". Klaus und Astrid konnten sich freuen, sie waren in der 2. Runde noch mit ca 100 Paaren dabei. In Runde 3 ging es dann mit den besten 50 Paaren der Welt weiter, nur 17 deutsche Paare haben es bis in diese Runde geschafft. Für Klaus und Astrid war das Turnier dann leider zuende, sie ertanzten sich insgesamt den 61. Platz.

Donnerstag ist für den OTG Lateintag. Tom Wohlfahrt und Vivien Nothurfft starteten ihr erstes A-Klasse Turnier. Sie tanzten bei der Hauptgruppe A Latein mit 173 Paaren und erreichten in dem hammerharten Startfeld den 127. Platz. Das Startfeld setzte sich zum überwiegenden Teil aus russischen, moldawischen und rumänischen Paaren zusammen, die ein sehr hohes Leistngsniveau zeigten. Keine leichte Aufgabe für die beiden.

Bei dem Grand Slam Latein Turnier (hier tanzt die Hauptgruppe Sonderklasse) waren 315 Paare am Start. Tom und Vivien ertanzten sich dort den 290. Platz.

Erfolgreiche Bilanz

Der OTG kann stolz sein auf seine Turnier- und Breitensportpaare.

In diesem Jahr wurden von den 12 aktiven Paaren 7 Landesmeistertitel, 2 Vizelandesmeistertitel und der Landesbestentitel im Breitensport ertanzt. Der Ostseetanz hat sich durch die Paare in der Tanzwelt einen Namen gemacht.

Für diese hervorragenden Leistungen bedanken wir uns bei den Tänzern und bei den Vereinstrainern Sven Steen, Jana Ritter und Carolin Queck ganz herzlich.

Der 1.September - ein Erfolgstag für die OTG Paare

5 Paare tanzten in  3 Turnierstätten an diesem Samstag in Rostock, Mölln und Pinneberg.

Der TSC Allround Rostock richtete in diesem Jahr die D/C TMV Trophy und die Bestenermittlung im Breitensport aus. In der Leistungsklasse Junioren I D gingen Artem Kosheliev und Jenny Stein im Standard und Latein an den Start. In beiden Disziplinen waren es 7 Paare, die ihre Leistungen den Wertungsrichtern zeigten. Artem und Jenny lagen in den Tänzen Langsamer Walzer, Tango und Quickstep jeweils auf dem 1. Platz und wurden so Gesamtsieger im Standard. Das gleiche Ergebnis ertanzten sich Artem und Jenny dann auch im Latein. Auch hier wurden sie eindeutig Sieger des Turniers.

Als Erstpalzierte nutzten die beiden die Möglichkeit in der nächst höheren Leistungsklasse mitzutanzen. Im Standard erreichten sie trotz fehlendem Slowfox den 3. Platz von 7 Paaren und im Latein trotz fehlender Samba den 5. Platz.

Eine weitere Höchstleistung zeigte das Breitensportpaar Ole Justus Roth und Konstanze Pfau in der Altersgruppe Kinder II im Standard. Hier waren 10 Paare am Start, die um den Titel des Landesbesten im Breitensport tanzten. Die Wertungsrichter sahen Ole und Konstanze eindeutig auf dem 1. Platz und beide freuten sich riesig über den Pokal, der Ihnen für diese tolle Leistung  überreicht wurde.

Sebastian Wenzel und Sophie Gerth nutzten im TSC Astoria Mölln die Turniere im Standard-und Lateinbereich, um ihre Leistungen zu messen. In der Altersklasse Junioren II waren im Standard 4 Paare und im Lateinturnier 6 Paare am Start. Im Standardtanzen erreichten Sebastian und Sophie den 1. Platz und im Latein wurde es der 3. Platz.

Auch Sebastian und Sophie hatten den Mut trotz fehlendem Slowfox die C-Klasse mitzutanzen, in der die beiden den 6. Platz ertanzten.

In Pinneberg trafen sich am Samstag die Lateiner der Hauptgruppe zum 15. Pinneberger Lateinfestival um die famila-Pokale.

Björn Cremer und Anne Knuth hatten an diesem Tag ihre Turnierpremiere. Für die beiden war es das erste gemeinsame Turnier und für Anne gleichzeitig das erste Turnier in der B- Klasse. 11 Paare hatten sich hier angemeldet.

Björn und Anne ertanzten sich den 3. Platz!

In der Hauptgruppe A-Latein waren dann Tom Wohlfarhrt und Vivien Nothdurfft für den OTG am Start. Tom und Vivien zeigten hier, dass sie auch in der neuen höheren Leistungsklasse ganz vorne mittanzen. Am Ende des Turniers waren auch sie auf dem 3. Platz von 7 Paaren.
Ergebnisse Pinneberg

Allen 5 Paaren herzlichen Glückwunsch für ihre hervorragenden Leistungen

Turnier beim Hamburger Sportverein

Das Tanzpaar Andreas und Karin Wieck haben sich am 23. September 2012 wieder ins Turniergeschehen gestürtzt. In der Senioren II A-Klasse waren 10 Paare am Start. Andreas und Karin belegten den 2.Platz.

GLM in Güstrow und in Norderstedt

Am Samstag, den 22.9.2012 richtete der Tanzclub Gün Gelb Güstrow die gemeinsamen Landesmeisterschaften für die Senioren I S Standard und Hauptgruppe A Latein aus. Am Sonntag, den 23.09.2012 fuhren die Junioren in den TTC Savoy Norderstedt, um dort ihre Gemeinsamen Landesmeisterschaften zu tanzen. Hier die Ergebnisse: Heinz-Gerd und Susanne Stratmann - Senioren I S Standard - Vizelandesmeister - 15. Platz von 30 Paaren Tom Wohlfahrt und Vivien Nohturfft - Hauptgruppe A Latein - Landesmeister - 4. Platz von 16 Paaren Artem Kosheliev und Jenny Stein - Junioren I D - Landesmeister - 1. Platz von 8 Paaren Junioren I C - Vizelandesmeister - 2. Platz von 6 Paaren Sebastian Wenzel und Sophie Gerth- Junioren II D - Landesmeister - 2. Platz von 9 Paaren

Deutschlandpokal Senioren III Standard

Am Samstag, den 29.September 2012 fand das Turnier um den Deutschlandpokal in der Senioren III S-Klasse Standard  statt. Für das Paar Klaus und Astrid Rose hieß es 960 km bis ins Saarland fahren, denn der DP wurde in Schiffweiler ausgetragen. 85 Paare waren am Start, Klaus und Astrid belegten den 43. Platz.

und dann hieß es wieder 960 km zurück....

Lübecker Tanzsportwochenende

Nach einem anstrengendem Gruppentraining am Samstag, fuhren am Sonntag, den 7. Oktober 2012 zwei Paare zu den Turnieren nach Lübeck. Zum 10. mal fand das Lübecker Tanzsportwochenende um den Holstenpokal der Sparkasse zu Lübeck in den Vereinen Hanseatic Lübeck und Concordia Lübeck statt.

Dirk und Brit Kirsten Höpfner starteten in der Senioren II B Klasse. Sie belegten den 4. Platz von 11 Paaren.

Andreas und Karin Wieck erreichten in der Senioren II A Klasse den 6. Platz von 11 Paaren.

Hauptgruppen- u. Seniorentanztage am 20./21.10.2012

4 Ostseetanzpaare zeigten am Wochenende bei den Hauptgruppentagen in Hamburg Norderstedt und bei den Seniorentanztagen in Rostock ihr Können. Die Erfolge zeigen, dass sich ein gutes Training auszahlt.

Björn Cremer und Anne Knuth tanzten am Samstag im Creativ Norderstedt und beim TSA d. 1.SC Norderstedt in der Hauptgruppe B Latein.

Dirk und Brit-Kirsten Höpfner, Andreas und Karin Wieck, Klaus und Astrid Rose starteten bei den Rostocker Seniorentanztagen.

Alle Paare erreichten das Finale mit folgenden hervorragenden Ergebnissen:

Hauptgruppentage Hamburg/Norderstedt:

  • Björn Cremer und Anne Knuth HGR B Latein
    1. Platz von 7 Paaren - TSG Creativ Norderstedt
    3. PLatz von 6 Paaren - TSA d. 1 SC Norderstedt

Seniorentanztage Rostock - TSC Allround Rostock:

  • Dirk und Brit-Kirsten Höpfner Sen B/A Latein
    3. Platz von 6 Paaren
  • Dirk und Brit-Kirsten Höpfner Sen II B Standard
    4. Platz von 11 Paaren
  • Andreas und Karin Wieck Sen II A Standard
    4. Platz von 19 Paaren (20.10.)
    1. Platz von 11 Paaren (21.10.)
  • Klaus und Astrid Rose Sen II S Standard
    4. Platz von 6 Paaren
  • Klaus und Astrid Rose Sen III S Standard
    1. Platz von 11 Paaren

Deutsche Meisterschaft und mehr

Am 27.10.2012 trugen die Senioren I S Klasse im Standardtanzen ihre Deutsche Meisterschaft aus. Unser Paar Heinz-Gerd und Susanne Stratmann fuhren zu diesem Ereignis in die sächsische Landeshauptstadt nach Dresden. 84 Paare waren am Start. Heinz-Gerd und Susanne kamen sicher in die 1 Zwischenrunde.

Tom Wohlfahrt und Vivien Nohturfft tanzten am 27.10.2012 beim Einladungsturnier um den Hanseatenpokal der Hauptgruppe A/S Latein im Club Saltatio in Hamburg. Sie belegten den 3. Platz von 6 Paaren in diesem Turnier. 

Zum 17. Potsdamer Tanzsportwochenende zog es unser Junioren-D-Klasse Paar Artem Kosheliev und Jenny Stein. Beide belegten im Standard den 2. Platz von 10 Paaren und im Latein ebenfalls den 2. Platz von 8 Paare in der Alterklasse der Junioren I. Das Turnier bot trotz einer Verspätung von 70 min. eine angenehme Athmosphäre. Artem und Jenny konnten auch hier, mit einem völlig anderen Mitwettbewerb ihre sehr guten Leistungen der Vorwochen bestätigen.

Landesmeistertitel ertanztl

Die Zeit der Landesmeisterschaften hat begonnen. In diesem Jahr werden fast alle Meisterschaften im Nordverbund Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen ausgetragen.

Am Samstag, den 8. September starteten die Senioren III Standard Turniere in Bremen und die Hauptgruppe II Standard Turniere in Demen (Schwerin).

Am Sonntag, den 9. September wurde in Demen um die Landesmeistertitel  in der Hauptgruppe HGR II D bis S Latein und SEN I D+C Latein aisgertragen.

Hier die Ergebnisse für unsere Paare:

8.9.2012 Bremen, Demen

Klaus und Astrid Rose; Senioren III S Standard: 15. Platz von 50 Paaren - Landesmeister M-V

Jens und Franziska Vogelgesang; HGR A Standard; 6. Platz von 17 Paaren - Landesmeister M-V
(starten für Top Dance Grimmen)

9.9.2012 Demen

Heinz-Gerd und Susanne Stratmann; Senioren D Latein: 1. Platz von 9 Paaren - Landesmeister M-V
Aufstieg in die C-Klasse Senioren Latein

Herzlichen Glückwunsch!

Landesmeistertitel für Björn und Anne

Am Samstag, den 15.9.2012 wurden in Bremerhaven die Gemeinsamen Landesmeisterschaften in der Hauptgruppe D-B Klasse Latein ausgetragen. Unser Paar Björn Cremer und Anne Knuth startete in der Hauptgruppe B Latein. Sie tanzten erst ihr zweites Turnier gemeinsam. 37 Paare der 5 Nordländer waren am Start. Björn und Anne ist es gelungen sich bis ins Semifinale, das mit 14 Paaren durchgeführt wurde, zu tanzen. Sie konnten am Ende mit dem 14. Platz in der Gesamtwertung gleichzeitig den Landesmeistertitel Meckenburg-Vorpommern in Empfang nehmen.

Herzlichen Glückwunsch! 

Turniere in Halle und Dresden

Im Tanzclub Schwarz-Silber Halle fanden am 15.9. die Septemberturniere statt. Sebastian Wenzel und Sophie Gerth nutzten die Gelegenheit und starteten in der Junioren II D-Klasse in den Disziplinen Standard und Latein. Sie erreichten in beiden Turnieren das Finale. Ihr Standardtanzen wurden mit dem 6. Platz von 8 Paaren bewertet. Im Latein lief es für die beiden hervorragend, denn dort konnten sie den 1. Platz einnehmen

Am Sonntag ging es dann für Sebastian und Sophie beim 4. Kinder- und Jugendturnier weiter im Tanzclub Saxonia Dresden. In der Kategorie Standard lief es am Sonntag besser, denn sie ertanzten sich den 3. Platz von 7 Paaren. Im Lateinturnier konnten Sebastian und Sophie mit dem 1. Platz von 8 Paaren an ihre sehr guten Leistungen vom Samstag anknüpfen. Sie wagten dann den Start in der C-Klasse und auch hier wurde es ein 3. Platz.

Diese Ergebnisse waren ein guter Auftakt für die Gemeinsamen Meisterschaften der Nordländer am kommenden Wochenende. Wir freuen uns und drücken die Daumen für diese wichtigen Turniere

Artem und Jenny überzeugten auch in Glinde

Unser Junioren I Paar Artem Kosheliev und Jenny Stein konnten wiederum eine Bestätigung ihrer sehr guten Leistungen beim HTSJ-Pokal für Latein-Tänze in Glinde bekommen. Zwei Turniere veranstaltet von zwei Hamburger Vereinen fanden in den Sälen des TSV Glinde statt.

Beide Turniere haben Artem und Jenny gewonnen und die Pokale dazu mit Stolz in Empfang genommen!

Hier ein kleiner Turnierbericht von Jennys Mutti:

"Am gestrigen Samstag, 3.11.2012, tanzten Artem & Jenny im Tanzzentrum Glinde um den HTSJ-Pokal für Latein-Tänze. Ausrichter waren der TSV Glinde und der TTC Savoy Norderstedt.

Somit hatte Artem & Jenny die Möglichkeit, zwei mal vor unterschiedlichen Wertungsrichtern zu tanzen.

Beim ersten Turnier auf der Fläche des TTC Savoy gingen 9 Paare an den Start.

Da gleichzeitig auf der Fläche des TSV Glinde 13 Kinderpaare starteten wurden eine Vor-und eine Zwischenrunde getanzt. Artem & Jenny gelangten sicher ins Finale. In diesem 6er-Finale tanzte auch das Paar, welches am vergangenen Wochenende in Potsdam einen tollen 1. Platz vor Artem & Jenny belegte. Als die erste Wertung für ChaCha vorlag und unser Paar bemerkte, dass es besser bewertet wurde hat es sie total beflügelt.
Sie tanzten mit noch mehr Energie und Spaß Rumba & Jive und "flirteten" regelrecht mit den Wertungsrichtern. Sie gewannen dieses Turnier und verwiesen das Siegerpaar vom letzten Wochenende auf den 2. Platz.

Die Wertungen lauteten:
12213/ 22111/ 11212

Nach einer kurzen Pause starteten Artem & Jenny auf der Fläche des TSV
Glinde. Hier gingen genau die gleichen Paare an den Start. Da auf der Nachbarfläche ein Turnier mit geringerer Paaranzahl stattfand wurde nur eine Vorrunde getanzt und es folgte das Finale, dieses Mal mit 7 Paaren.

Artem & Jenny konnten auch diesen Pokal mit nach Hause nehmen. Sie gewannen mit folgenden Wertungen:
13121/ 12131/ 12121

Die Platzierungen 2 und 3 fielen genauso aus wie beim ersten Turnier.

Artem & Jenny wollten es dann auch in der C-Klasse auf der Fläche des
TTC Savoy wissen.
Aber bedingt durch den Aufstieg des Konkurrenzpaares in die C-Klasse waren nun 7 Paare am Start und es gab eine Vorrunde. Auf Grund der fehlenden Samba schieden nun Artem & Jenny erwartungsgemäß aus und sagten auch den Start in der C-Klasse beim TSV Glinde ab.

Wir sind überaus glücklich nach Hause gefahren. Es war ein schönes Turnier.

Turniere in Brühl und Neuruppin

 

Alex Hinrich und Janine Hochheim starteten am 17. November beim Deutschlandcup der Hauptgruppe A Standard in Brühl. Durch einen hatnäckigen Infekt war es bis zur letzten Minute fraglich, ob die beiden am Turnier teilnehmen können.

Am Freitag nahmen sie dann doch den weiten Weg auf sich und konnten sich in einem leistungsstarken Feld mit 51 Paaren, welches von vielen Jugendpaaren bestimmt wurde, bis auf den 16. Platz tanzen.

Dieses Ergebnis macht uns sehr stolz. Herzlichen Glückwunsch an Alex und Janine für die erbrachte Leistung!

Andreas und Karin Wieck fuhren an diesem Wochenende nach Neuruppin. Dort wurden Turniere um den Fontanepokal ausgetragen. Die Startfelder waren auch hier sehr gut besetzt. In der Senioren II A Klasse gingen an beiden Tagen 23 Paare an den Start. Die Berliner Paare waren am 17. und 18. November stark vertreten und spielten ganz vorne mit. Andreas und Karin tanzten sich am Samstag in das Finale und erreichten den 5. Platz und am Sonntag den 8. Platz.

Auch für Andreas und Karin die herzlichsten Glückwünsche!

Baltic Youth Open

 Artem & Jenny tanzten am 24./25.11.2012 bei den Baltic Youth Open in
Rendsburg. Viele Paare waren nicht am Start, aber Artem und Jenny bestätigten ihre Leistungen aus den letzten Wochen und lagen in beiden Disziplinen ganz vorne.

Samstag
Junioren I D , Standard      Platz 2 von 4 Paaren
Junioren I D , Latein          Platz 1 von 5 Paaren

Sonntag       
Junioren I D, Standard       Platz 1 von 4 Paaren
Junioren I C, Standard       Platz 2 von 3 Paaren
Junioren II D, Standard      Platz 5 von 6 Paaren inkl. Jugend
(3.Platz Junioren II, 1.+2.Platz ging an Jugend


III. TMV Breitensport-Trophy 2012

Trotz Schneeeinbruch hatte der Ostseetanz Greifswald ein volles Haus am 8.12.2012 zur III. TMV Trophy. Der Tanzsport-Landesverband beendete mit diesem Turnier die Serie um den Mannschaftswanderpokal 2012.
Mit 94 Startmeldungen waren fast alle Startklassen sehr gut besetzt. Nur das Jugend Standard und Latein Turnier mußte wegen Nichterscheinen der Paare ausfallen. Die Turnierleiterin Susanne Stratmann führte charmant durch das Programm und hatte die Zügel fest in der Hand.
Über 140 Gäste sorgten für eine tolle Stimmung im Saal und feuerten die Paare der Kinder, Junioren , Hauptgruppe und Seniorenklassen stimmungsvoll an. Nach jedem ausgetragenen Turnier wurden die Turniersieger durch den Ostseetanz und der Gesamtsieger des Jahres der Trophy Serie durch den Landessportverband gekürt.

Der Mannschaftspokal ging in diesem Jahr an die Tänzer des TC Pasewalk-Strasburg.

Erfolgreichstes Ostseetanzpaar war an diesem Tag Ole Justus Roth und Konstanze Pfau, die in der Kinder Latein den 2. Platz von 25 Paaren und im Standard den 1. Platz von 15 Paaren ertanzten.


Weitere Ergebnisse unserer Paare:

Kinder Latein:

  • Vincent Lange / Magdalena Wilke  - 16.Platz
  • Nils Lindner / Nora Wohlfahrt - 22.Platz
  • Thine Beeke Koitzsch / Stefanie Neitz - 25.Platz

Kinder Standard:

  • Vincent Lange / Magdalena Wilke - 13.Platz

Hauptgruppe Latein:

  • Frank Mähl / Myrthe de Koff - 5.Platz
  • Uwe Birth / Christina Radtke - 6.Platz

Hauptgruppe Standard:

  • Uwe Birth / Christina Radtke - 5.Platz
  • Frank Mähl / Myrthe de Koff - 6.Platz

Senioren Latein:

  • Kristof und Silke Rehbein - 6.Platz
  • Horst und Angelika Wild - 7.Platz

Senioren Standard:

  • Kristof und Silke Rehbein - 5. Platz
  • Horst und Angelika Wild - 7. PLatz

Herzlichen Glückwunsch an alle Tänzerinnen und Tänzer! 

nach oben