News

Weihnachtspokal für Anne und Björn

Der TC Brillant Berlin e.V. lud am 12.12.2015 im Bürgersaal Rathaus Steglitz-Zehlendorfl zum Turnier um den Weihanchtspokal ein.

Am Start waren Paare der Hauptgruppe D, C, B und A Klasse in den Standard- und Lateintänzen.

Björn Cremer und Anne Knuth tanzten ihr letztes Turnier in diesem Jahr in der Hauptgruppe A Latein in einem mit 5 Paaren besetzten Feld. Sie konnten den Weihnachtspokal nach Greifswald holen. "Wir sind happy" war der Kommentar von Björn und Anne zu diesem Erfolg.
Herzlichen Glückwunsch!

Weihnachtsball mit Turnier am 28.11.2015 in Halle/S.

Im Rahmen des Weihnachtsballes 2015 führte der TC Schwarz-Silber Halle e.V. im Dormero Kongress- und Kulturzentrum in Halle Turniere der Senioren II A Standard, Senioren II S Standard und der Hauptgruppe B Latein durch.
Diese Turniere boten ein sehr schönes und seltenes Ambiente für die Tanzpaare.

Thomas und Daniela Schade starteten in der Sen II A Klasse und ertanzten sich mit dem 2. Platz von 9 teilnehmenden Paaren ein tolles Adventsgeschenk.
Andreas und Karin Wieck stellten sich der Konkurrenz in der Sen II S Klasse. Viele Spitzenpaare standen dort auf der langen Startliste. Andreas und Karin ertanzten sich den 14. Platz.

Baltic Youth Open

Die 26. Baltic Youth Open in Rendburg fanden am 21./22.11.2015 statt. Der Ostseetanz in diesem Jahr nur ein Paar ins Rennen. Artem Kosheliev und Jenny Stein nutzten die Gelegenheit ihr Ranglistenturnier in der Jugend A Standard zu tanzen, um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2016 zu erlangen. Das Paar belegte den 8. Platz. Ihr Trainer Sven Steen war nicht unzufrieden mit der Leistung der Beiden. Die nächsten Trainingsansätze wurden gleich besprochen.

Saxonian Dance Classics

Zum 6. Mal fanden die Saxonian Dance Classics in Dresden statt.
Es wurden neben der Weltmeisterschaft der Professionals Latein auch viele WDSF Turniere und DTV Turniere am 7.11. und 8.11.2015 im Internationales Congress Center Dresden ausgetragen.

Klaus und Astrid Rose starteten beim WDSF Turnier der Seniorne III S Standard und belegten den 39. Platz von 71 Paaren aus aller Welt.
Das Besondere an diesem Turnier war für das Paar, dass sie diesmal in Begleitung von 6 OTG Mitgliedern reisten, die sie bei jedem Tanz ordentlich anfeuerten. Vielen Dank dafür!

Deutsche Meisterschaft HGR S Standard in Nürnberg

Die letzte Meisterschaft des Jahres wurde am 7.11 in Nürnberg für die Huaptgruppe S Standard ausgetragen.
Die 54 besten Paare der Länder tanzten an diesem Tag um den Titel des Deutschen Meisters.
Für Alex Hinrich und Janine Liskow aus unserem Verein war es die erste Meisterschaft in der höchsten Startklasse, sie sind erst im Frühjahr in die Sonderklasse aufgestiegen.
Sie ertanzten sich den 44. Platz, haben viele Eindrücke gewonnen und müssen nun in der nächsten Saison hart trainieren, um sich in diesem Feld zu behaupten.

Wie möchten gleichzeitig Carolin Queck und ihrem Partner Martin Schmiel die herzlichsten Glückwünsche zu ihrem 18. Platz in dieser Meisterschfat sagen. Carolin und Martin starten zwar nicht für unseren Verein und unseren Landesverband, aber Carolin ist jahreslanges Mitglied unseres Trainerteams und daher haben wir natürlich auch mitgefiebert und freuen uns zu diesem tollen Ergebnis.

Erfolge bei den Kreisjugendsportspielen in Grimmen

Unser Breitensportpaar Nils Lindner und Nora Wohlfahrt nutzten die Nähe des Turnieres und starteten in Grimmen bei den Kreisjugendsportspielen am 7.11.2015 in der Altersklasse der Kinder.

In der Standardsektion konnten die beiden einen sehr schönen 3. Platz von 6 Paaren erzielen.

Im Lateinbereich erreichten sie das B-Finale und ertanzten sich dort den 2. Platz.

Deutschlandpokal Senioren III Standard

Der Boston-Club E.V. Düsseldorf war der Ausrichter des Deutschlandpokals der Senioren III S Standard am 31. Oktober 2015. Es sind sehr schöne Räumlichkeiten, die der Club zu bieten hat und es war ein schöner Rahmen für diese Deutsche Meisterschaft.
Leider gab es zu diesem Ereignis keinerlei Informationen auf den Internetseiten des Clubs, so dass sich manches Paar telefonisch versichern ließ, dass das Turnier auch tatsächlich stattfindet. In diesem Jahr gab es erfreulicherweise wieder viele Paarmeldungen. 95 Paare gingen an den Start, um sich im höchsten deutschen Turnier in dieser Leistungsklasse zu messen.
Klaus und Astrid Rose vertraten gemeinsam mit dem Rostocker Paar Bockhahn den TMV. Es wurde die Vorrunde getanzt, das Paar Rose erhielt genügend Kreuze für die 1. Zwischenrunde. Dann wurde um den Einzug in die 48-er Runde getanzt. Auch diese Hürde nahm das Paar Rose, was sie sehr stolz machte. Das Endergebnis mit dem 48. Platz ist noch ausbaufähig, aber nicht schlecht und tänzerisch haben die beiden sich gut gefühlt.

Deutsche Meisterschaft Jugend A

Die höchste Qualifikation der Tanzpaare auf Bundesebene sind die Deutschen Meisterschaften. Artem Kosheliev und Jenny Stein haben sich durch ihre Teilnahme an den Landesmeisterschaften die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften gesichert. Diese finden für die Jugend A Klasse Standard in diesen Jahr beim TSC Brühl im BTV 1879 e.V. in Nordrhein-Westfalen statt. 45 Paare aus ganz Deutschland tanzen am 25. Oktober um den Meistertitel. Artem und Jenny tanzten die Vorrunde und belegten den 33. Platz.

9. Rostocker Seniorentanztage (Rosentata)

Der TTC Allround Rostock konnte erst 14 Tage vor Turnierbeginn grünes Licht für die Durchführung der 9. Rostocker Seniorentanztage geben.
Die geplante und bewährte Feete-Reder Sporthalle stand plötzlich nicht mehr zur Verfügung. Die Stadt Rostock stellte dann jedoch eine äquivalente Halle zur Verfügung, so dass die Vorbereitungen und Planungen für den TTC Allround Rostock nicht umsonst waren.
Die Paar-Meldungen waren in allen Alters- und Leistungsklassen zufriedenstellend und gerade die Paare aus unserem Landesverband freuten sich, ein Turnier im eigenen Land zu tanzen. Der TTC Allround schaffte in dieser Sporthalle eine angenehme Athmosphäre, die Verpflegung stimmte und das erste mal wurde der Zeitplan eingehalten, so dass auch das Eintanzen nicht zu kurz kam.

Ergebnisse unserer Paare
Samstag, 24.10.2015

Platz 2 von 18 Thomas und Daniela Schade - Sen II A Klasse Standard
Platz 3 von 8 Heinz-Gerd und Susanne Stratmann - Sen II S Klasse Standard Platz 3 von 7
Klaus und Astrid Rose - Sen III S Klasse Standard

Sonntag, 25.10.2015

Platz 1 von 16 Thomas und Daniela Schade- Sen II A Klasse Standard

Erfolg bei den 20. Potsdamer Tanzsporttagen

Der OTG war mit zwei Paaren bei den Potsdamer Tanzsporttagen, die zum 20. mal stattfanden, vertreten.

Am Samstag, den 17.10.2015 tanzte sich das Paar Dirk und Brit-Kirsten Höpfner in einem mit 10 Paaren besetzten Startfeld der Senioren III A Standard auf den 2. Platz.

Am Sonntag, den 18.10.2015 starteten Ole Justus Roth und Sophie Gerth in der Leistungsklasse der Hauptgruppe B Standard. Auch in diesem Turnier gingen 10 Paare an den Start. Ole und Sophie setzten sich bis ins Finale durch und konnten am Ende des Turniers den 4. Platz in der Gesamtwertung für sich verbuchen.

Lübecker Tanzsportwochenende

2 Tage Lübeck gönnten sich Uwe Birth und Christina Radtke und nahmen an den Turnieren der Hauptgruppe D Standard und Latein am 3. und 4. Oktober teil.

Den Samstag nutzte das Paar um sich einzutanzen und sich wieder an die Turnierluft zu gewöhnen.
Am Sonntag klappte dann alles besser und sie ertanzten sich den 4.Platz in den Standardtänzen der Hauptgruppe D.

2 Vizelandesmeistertitel

Herzliche Glückwünsche gehen an unsere beiden Paare, die am 3.10.2015 die Gemeinsamen Landesmeisterschaften der Nordländer in den Leistungsklassen Hauptgruppe A und S Standard absolviert haben.

Artem Kosheliev und Jenny Stein nutzten ihre Startmöglichkeit in der Hauptgruppe, tanzten in einem 20 Paare starkem Feld ein Superturnier, zogen ins Finale ein und belegten den 6. Platz. Damit wurden Sie das zweitbeste Paar in unserem Land in der A-Klasse.

Alex Hinrich und Janine Liskow mußten ihre Leistung in der S-Klasse messen. Die Vorrunde lief für die beiden zur Zufriedenheit, das 11 Paare besetzte Feld war aber von solcher Leistungsstärke gekennzeichnet, dass die Chance das Finale zu erreichen sehr gering war. Sie konnten mit dem 10. Platz im Gesamtturnier den Vizelandesmeistertitel im TMV entgegennehmen.

Gemeinsame Landesmeisterschaften - Erster Erfolg für Ole und Sophie

Ihr Talent bewiesen Ole Justus Roth und Sophie Gerth vom Ostseetanz Greifswald bei der gemeinsamen norddeutschen Landesmeisterschaft der Kinder, Junioren und Jugend Standard in Bremen.


Die Beiden haben am letzten Wochenende ihr erstes gemeinsames Turnier in der Jugend B absolviert und auf Anhieb einen bemerkenswerten 5.Platz im Gesamtturnier errungen.
Am Start waren 13 Tanzpaare aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. „Unsere beiden Tanzpartner sind im Sommer weggezogen. Wir mussten uns erst einmal aufeinander und zusätzlich noch auf eine geänderte Trainingssituation einstellen.“ erklärte Sophie Gerth. „Wir waren vor dem Turnier aufgeregt, da uns noch die nötige Routine als gemeinsames Tanzpaar fehlte und so wussten wir auch nicht, ob alles klappen wird.“
In den letzten Wochen hat das Paar hart für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft trainiert und Sophie hat intensiv daran gearbeitet, um mit ihrem neuen Tanzpartner auf dem höheren Niveau der B Klasse zu tanzen, denn damit hat sie eine ganze Leistungsklasse übersprungen. „Umso mehr freut es mich, dass wir die Zwischenrunde und sogar das Finale erreicht haben.“
Mit ihrer Platzierung haben Ole und Sophie 3 Paare aus Mecklenburg Vorpommern hinter sich lassen können und sind Drittplatzierte unseres Landes geworden.

Franziska Roth

Rangliste in Fürth

Andreas und Karin Wieck nahmen am 19.9.2015 den weiten Weg nach Fürth auf sich, um die Rangliste der Senioren II S zu tanzen. 77 Paare aus ganz Deutschland gingen an den Start.

Andreas und Karin tanzten sich in diesem Turnier auf den 53. Platz, nur 2 Kreuze fehlten, um in die 49-er Runde einzuziehen.

Landesmeisterschaften 12/13.9.2015

Die Gemeinsame Landesmeisterschaft der Senioren III A und S Klasse richtete der TTC Harburg am 13.09.2015 aus.
Die Tanzbedingungen waren in Ordnung, die Stimmung im Saal war gut.
In der Senioren III A Klasse waren leider nur 8 Paare am Start. Unser Land wurde durch nur ein Paar aus dem OTG vertreten.

Dirk und Brit-Kirsten Höpfner tanzten sich in die Endrunde. Nach dem Langsamen Walzer war platzierungsmäßig noch alles offen, aber nach dem Tango waren Dirk und Brit sicher auf Platz 2. Mit dieser Gesamt-PLatzierung konnten sie gleichzeitig den Landesmeistertitel MV entgegennehmen.

In der Senioren III S Klasse kämpften 18 Paare um den Titel. Aus dem MV vertraten 2 Paare den Landesverband.

Klaus und Astrid Rose aus dem OTG war eines davon. Gleich beim ersten Tanz dachten die beiden, dass jetzt das "Aus" da ist, denn Klaus fiel aufs Parkett und stauchte ordentlich seinen Rücken. Zähne zusammenbeißen und weitertanzen, im Tango noch etwas benommen, im Wiener Walzer wieder voll dabei, konnten sie sich ins Semifinale qualifizieren. Hier klappte alles und die Freude war riesengroß als sie ins Finale aufgerufen wurden. Nach 2 Meisterschaften mit einem 7. Platz sollte es in diesem Jahr endlich das Finale sein.

Herzlichen Glückwunsch zum 6. Platz und zum Landesmeistertitel MV!

Bestenermittlung Breitensport in den Standardtänzen am 5.9.2015

Am vergangenen Sonnabend sollte erstmals die Landesmeisterschaften für Rollstuhltänzer in Kombination mit der Breitensport-Bestenermittlung des Tanzsportverbands Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald ausgetragen werden. Idealer Veranstaltungsort war dafür die Mehrzweckhalle im Schönwalde-Center und per Aufzug bis in den obersten Rang barrierefrei erreichbar. Um die Sportstätte in einen Tanzsaal zu verwandeln, hatten viele freiwillige und ehrenamtliche Helfer des Ostseetanz Greifswald intensive Vorbereitungen getroffen.
Die Turnierleiterin Frau Susanne Stratmann vom Ostseetanz wertete die Präsentation des Greifswalder Rollstuhltanzes in Kombination mit dem Breitensporttanz: „als besonders gelungenen Auftakt in unserer Hansestadt, dem hoffentlich noch viele gleichartige Tanzveranstaltungen folgen.“
Mit insgesamt 30 Startmeldungen aus Torgelow, Pasewalk/ Strasburg, Neubrandenburg, Anklam, Greifswald, Stralsund und Schwerin stand ein breites Teilnehmerfeld aus Mecklenburg-Vorpommern auf dem Parkett. Unter der gekonnten Moderation von Frau Susanne Stratmann (OTG) und den Augen der Zuschauer und Ehrengäste, Birgit Socher (Bürgerschaftspräsidentin), Jörg Hochheim (VizeOB), Carola Felkl (Jugendamt), Monika Kindt (Behindertenbeauftragte), Sylvia Bretschneider dtagspräsidentin) boten die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Tanzturnier.
Trotz der leider kurzfristig abgesagten Landesmeisterschaft, zeigten die Rollitänzer in mitreißenden Showeinlagen, was sie alles drauf haben. Ob zu gefühlvollen Walzerklängen oder stilsiche(Lanr im Quickstepp und rhythmisch bei Chacha und Samba, stets konnten sie das Publikum für sich gewinnen und viel Applaus erhalten. Am Ende waren sich alle sicher, dass Musik und Rhythmusempfinden sowohl „Fussgänger" wie auch „Rollis“ im Tanz vereint.

Das Ende des Turnieres wurde für den Ostseetanz zum besonderen Erfolg mit den Siegen von Raphael Kröher / Saskia Kandler in der Hauptgruppe und von Uwe Birth / Christina Radtke bei den Senioren.

Somit stellt der OTG die Landesbesten im Breitsport in diesen Altersgruppen.

Franziska Roth (Pressewart OTG)

German Open Championships 2015

Wie in jedem Jahr trifft sich im August die Tanzszene der Welt in Stuttgart zur GOC. Von Dienstag bis Samstag (11.8.-18.8.2015) finden nicht nur die größten internationalen Turniere statt, es treffen sich auch Trainer und Funktionäre der Welt, um die neusten Tanztrends zu setzen. Daneben gibt es in der Liederhalle unzählige Tanzbedarfsstände, die Kleider, Trainingsmode, Schuhe, Haarschmuck und vieles andere anbieten - also alles was das Tänzerherz begehrt.

4 Paare unseres Vereins nehmen den direkten internationalen Vergleich in ihren Leistungs- und Startklassen auf. Viele Paare und starke Felder erwarteten unsere Paare.
Hier die Ergebnisse:

TagAnz.PlatzStartklassePaar
11.8.15203107.WDSF Sen III SKlaus und Astrid Rose
12.8.15175150.Rising Stars HGR S StandardAlex Hinrich und Janine Liskow
14.8.15258224.WDSF GrandSlam StandardAlex Hinrich und Janine Liskow
14.8.15267100.WDSF Sen II SHeinz-Gerd und Susanne Stratmann
14.8.15267211.WDSF Sen II SAndreas und Karin Wieck

Heinz-Gerd und Susanne sind mit 2 fehlenden Kreuzen an der 96-er Auswahl (4.Runde) vorbeigeschrammt. Bei Klaus und Astrid waren es 5 Kreuze, die zur 96-er Runde fehlten. Schade, wenn es so knapp ist.
Inzwischen sind alle Paare wieder zu Hause angekommen. Es waren aufregende und spannende Tage mit vielen Erlebnissen.
Der OTG war bei der GOC mit 4 Paaren die größte Mannschaft aus unserem Landesverband. Insgesamt nahmen nur 6 Paare aus MV an diesem hochkarätigen Ereignis teil.

DanceComp vom 3.7. bis 5.7. 2015 in Wuppertal

Die Hitze war schon eine Herausforderung für die Paare, die zur diesjährigen DanceComp nach Wuppertal angereist sind. Gerade wir aus dem Norden sind doch wenigstens ein frisches Lüftchen gewöhnt. Davon konnten die Paare nur träumen, es kühlte sich nicht mal in der Nacht ab. Trotzdem haben die 5 Paare des OTG sich der nationalen und internationalen Konkurrenz gestellt und dabei beachtliche Ergebnisse auf dem Parkett ertanzt.

Freitag, 3. Juli 2015

WDSF - Sen II Standard 53./178 Heinz Gerd und Susanne Stratmann
WDSF - Rising Stars (Hauptgruppe) Standard 39./64 Alex Hinrich und Janine Liskow

Samstag, 4. Juli 2015

WDSF - Sen III Standard
49./111 Klaus und Astrid Rose
56./111 Dirk und Brit-Kirsten Höpfner

WDSF World Open Standard
78./120 Alex Hinrich und Janine Liskow

DTV HGR A Latein
63./73 Björn Cremer und Anne Knuth

Sonntag, 5. Juli 2015

WDSF Sen II Latein
31./40 Dirk Höpfner und Brit-Kirsten Höpfner

WDSF Sen I Standard
76./102 Heinz-Gerd und Susanne Stratmann

DTV HGR A Latein
45./58 Björn Cremer und Anne Knuth

DTV Sen III A Standard
4./16 Dirk und Brit-Kirsten Höpfner

1. Platz für Nick und Paula

Auch Nick Schade und Paula Höper ignorierten die"Superhitze" an diesem Wochenende und tanzten in der Jugend B Standard am 4. Juli 2015 ein Turnier im Club Astroria Norderstedt.

3 Paare waren insgesamt am Start. Nick und Paula überzeugten die Wertungsrichter und belegten eindeutig Platz 1 in diesem Turnier.

Baltic Seniors 2015

Das 13. mal fanden die "Baltic" Seniors in Schönkirchen im Rahmen der Kieler Woche am 20. und 21. Juni 2015 statt.

Thomas und Daniela Schade starteten am Sonntag in der Senioren II A Klasse in einem mit 12 Paaren besetztem Feld. In allen Tänzen erreichten sie den 2. Platz und konnten somit das Turnier mit diesem Podestplatz beenden.

Herzlichen Glückwunsch!

Güstrowpokal ging in den OTG

Der Tanzclub Grün-Gelb Güstrow e.V. lud am 20. Juni 2015 zum Turnier um den Güstrowpokal in der Senioren II S Klasse in das Bürgerhaus der Stadt Güstrow ein. Der OTG stellte 4 von 7 teilnehmenden Paaren für dieses Turnier, zu dem Paare der II S, III S, II A und III A Klasse eingeladen waren. In einem sehr schönen Ambiente im Rahmen eines Abendballes und dem charmanten Turnierleiter Waldemar Dullek tanzten die Paare die Vorrunde. In das Finale qualifizierten sich alle vier OTG Paare mit folgenden Platzierungen:

Platz 1: Heinz-Gerd und Susanne Stratmann
Platz 2: Klaus und Astrid Rose
Platz 3: Thomas und Daniela Schade
Platz 5: Dirk und Brit-Kirsten Höpfner

Für alle Teilnehmer gab es tolle Gastgeschenke und eine sehr gute Rundumversorgung.
Vielen Dank an die Ausrichter!

Ergebnisse am 6. Juni 2015

Berlin, Deutsche Meisterschaft Senioren II S Standard

51. Platz/133 Heinz-Gerd und Susanne Stratmann
116. Platz/133 Andreas und Karin Wieck Wien,

WDSF Senioren III S Standard

36. Platz/76 Klaus und Astrid Rose

Demen, TMV-Trophy

3. Platz/6 ( Kin Latein) Nils Lindner und Nora Wohlfahrt
3. Platz/6 ( Kin Standard) Nils Lindner und Nora Wohlfahrt
5. PLatz/6 (Kin Latein) Hanna Brandt und Lena Koschorreck
5. PLatz/6 (Kin Standard) Hanna Brandt und Lena Koschorreck
6. Platz/6 ( Kin Latein) Thine Beeke Koitzsch und Lena Brandt
6. Platz/6 ( Kin Standard) Thine Beeke Koitzsch und Lena Brandt
3. Platz/6 (Jug Standard) Markus Walschus und Alexandra Ott
5. Platz/6 (Jug Latein) Markus Walschus und Alexandra Ott
2. PLatz/5 (Sen Standard) Uwe Birth und Christina Radtke
4. PLatz/5 (Sen Latein) Uwe Birth und Christina Radtke

Ergebnisse am 7. Juni 2015

Norderstedt Creativ
Sommerpokal Sen III A
1. Platz/11 Dirk und Brit-Kirsten Höpfner

Norderstedt TSC Astoria,
Breitensport 1. Platz/3 (HGR Standard) Uwe Birth und Christina Radtke
2. Platz/4 (HGR Latein) Uwe Birth und Christina Radtke

Blackpool - Träume wurden wahr gemacht

Eine Sehnsucht eines Turniertänzers ist es: Einmal beim Blackpool Dance Festival mitzumachen.

Das Paar Brit-Kirsten und Dirk Höpfner haben sich diesen Traum erfüllt und machten sich zum Pfingstwochenende (21.-25. Mai 2015) auf, um in der englischen Stadt Blackpool dieses Turnier zu tanzen.
Trotz Knieverletzung gingen Brit-Kirsten und Dirk in der Kategorie Standardtanz gemeinsam mit weiteren 157 Paaren an den Start. Hier belegten Sie in dem historischen Ambiente den 93. Platz.
In der Lateinkategorie ist es nach Aussage des Paares nicht so gut gelaufen, da belegten sie den 85. Platz von 87 Paaren. Schade, denn das Gefühl sagte den beiden etwas anderes. Turniere geraten schnell in Vergessenheit, aber die vielen Eindrücke und Erlebnisse dieser Reise bleiben dem Paar lange in Erinnerung.

9. und 10. Mai 2015 - Hessen tanzt

Eine weite Fahrt für uns Greifswalder, aber auch große Startfelder zeichnen das Turnier "Hessen tanzt" in Frankfurt am Main aus. Nick und Paula, d.h. die Eltern sind gefahren, scheuten diesen Weg nicht, um gegen viele Paare aus Deutschland anzutreten und sich zu messen. Das Jugend B Standard Turnier war mit 23 Paaren besetzt und war das erste Großturnier in der B-Klasse für unser Paar. Die Vorrunde und auch die 1. Zwischenrunde überstanden sie problemlos und konnten damit im Semifinale den 10. Platz ertanzen. Ein toller Beginn mit einem tollem Ergebnis für Nick und Paula. Wir sind gespannt auf die nächsten Ergebnisse aus der Metropole Frankfurt.

Es wurde ein langer Samstag, denn das Lateinturnier der Jugend C ging erst nach 22 Uhr zu ende. In dem Turnier der Jugend C Latein ertanzte sich das Paar einen 14. Platz von 22 Paaren.

Trotz kurzer Nacht drehten Nick und Paula am Sonntag noch einmal richtig auf. Im Standardtunier der Jugend B Klasse hieß es sich gegen 24 weiteren Paaren durchzusetzen. Nach der Qualifikation über die Vorrunde und 2 Zwischenrunden, wurden Nick und Paula für das Finale aufgerufen. Die Freude darüber beflügelte das Paar und der Lohn war der 3. Platz und ein dazugehöriges begehrtes "Hessen tanzt-Banner". Wir beglückwunschen Nick und Paula. Das ist ganz große Klasse!

Turnier um den Maipokal

Der 1. Mai ist Feiertag, d.h. für Tänzer: Unterwegs sein zum Turnier!

Der TGC Schwarz-Rot Elsmhorn e.V. richtete an diesem Tag das traditionelle Turnier um den Maipokal in der Senioren III aus. Klaus und Astrid Rose nahmen zum dritten Mal an diesem Turnier teil. In den Räumlichkeiten des TGC Schwarz-Rot Elmshorn macht das Tanzen Spaß. Die Flächengröße stimmt, das Pakett ist in Ordnung und die Athmosphäre toll.
10 Paare gingen von den 13 gemeldeten an den Start. Klaus und Astrid qualifizierten sich für das Finale und wurden eindeutig Dritte im Gesamtturnier.

Herzlichen Glückwunsch

Ergebnisse der Osterturniere in Berlin, Braunschweig und Heiligenhafen

Freitag, 3.4.2015

TurnierortPlatz/vonStartklasseName
Blaues Band Berlin10./31Sen I C LateinHeinz-Gerd und Susanne StratmannAufstieg in die Sen II B Latein
45./93HGR A/S StdAlex Hinrich und Janine LiskowWDSF
3./61HGR A StdAlex Hinrich und Janine LiskowAufstieg in die HGR S Standard
Heiligenhafen12./15Sen II S StdAndreas und Karin Wieck

Samstag, 4.4.2015

TurnierortPlatz/vonStartklasseName

Ostermarathon
Braunschweig

6./15Jug C LateinZacharias Vaisbord und Sophie Gerth         
2./9Jun II C StandardOle Justus Roth und Sofoa VaisbordAufstieg in die Jun II B Standard
17./22Jug B LateinOle Justus Roth und Sofoa Vaisbord
7./9Jug C StandardZacharias Vaisbord und Sophie Gerth
Heiligenhafen2./32Sen III A StandardDirk und Brit-Kirsten Höpfner

Sonntag, 5.4.2015-Montag, 6.4.2015

TurnierortPlatz/vonStartklasseName

Ostermarathon
Braunschweig

10./16Jug B StandardOle Justus Roth und Sofia Vaisbord         
43./52Jun II B LateinOle Justus Roth und Sofia VaisbordRL
7./7Jug C StandardZacharias Vaisbord und Sophie Gerth
3./6Jug C LateinZacharias Vaisbord und Sophie Gerth
29./31Jug A StandardArtem Kosheliev und Jenny SteinRL
Blaues Band Berlin1./13HGR II A LateinBjörn Cremer und Anne Knuth
60./63HGR A LateinBjörn Cremer und Anne Knuth
6.4.48./58HGR A LateinBjörn Cremer und Anne Knuth
Heiligenhafen5./25Sen II A StandardThomas und Daniela Schade
2./3Sen II A LateinDirk und Brit-Kirsten Höpfner
6.4.2./17Sen II A StandardThomas und Daniela Schade

Aufstieg in die C-Klasse vollendet

Nick Schade und Paula Höper haben ihr Vorhaben umgesetzt. Der Aufstieg in die C-KLasse Latein ist perfekt! Der heutige Tag begann für Nick und Paula schon zeitig. Erst mußten sie sich Turnierfein machen, dann wurde das Gruppentraining im Standard absolviert und dannach ging die Fahrt nach Berlin. Der TTK "Am Bürgerpark Berlin" richtete dieses Turnier am 21. März 2015 im Rahmen des Jugendturnierwochenendes aus. Erst vor kurzem sind Nick und Paula in die B-Klasse im Standardtanz aufgestiegen. Nun hieß es nachziehen im Lateinsektor. Nur noch eine Platzierung fehlte den Beiden am Aufstieg in die nächst höhere C-Klasse und es wurde mit dem 2. Platz von 5 teilnehmenden Paaren Realität. Im Standardturnier stellten sich Nick und Paula 4 weiteren Paaren und wurden hier 4. von 5 Paaren. Wir gratulieren zum Aufstieg!

Glückwunsch an Uwe und Christina

Am 15. März richtete der Tanzclub Bernau das diesjährige Turnier um den Breitensportpokal aus.

Unser Breitensportpaar Uwe Birth und Christina Radtke wollten sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und stellten sich 10 weiteren Paaren der Altersklasse zwischen 29-45 Jahren in den Disziplinen Standard und Latein, um den Pokal nach Greifswald zu holen. Die Wertungen in den Tänzen Langsamer Walzer und Tango gaben keine Zweifel an ihrem Sieg. Mit dieser Gewissheit lief dann auch der Quickstep wie am Schnürrchen.

Der Pokal war gesichert! Das Ergebnis beflügelte Uwe und Christina und dementsprechend locker tanzten sie auch die Lateintänze. Diese Lockerheit tat ihrem Tanzen gut und sie konnten sicher in das Finale einziehen.
Der 4. Platz war am Ende der Lohn für ihre Darbietung.

Super! Weiter so!

Gebietsmeisterschaft Kombi Nord der Junioren II B Klasse

Ein sehr hohes Niveau erwartete Ole und Sofia beim Betreten des Tanzsaales im TTC Savoy. Die hervorragende Stimmung und die, auf die Altersgruppe abgestimmte, Musik, konnte jedoch nicht die Aufregung der Beiden zügeln und so belegten sie den 12. Platz von 12 gestarteten Paaren bei dieser Meisterschaft. Hier das Fazit ihrer mitgereisten Trainerin Carolin Queck: "Ole und Sofia haben die Chance genutzt, bei der GM Kombination teilzunehmen. Das heißt, es werden alle zehn Turniertänze gezeigt und zusammen bewertet. Diese Meisterschaft gibt es nur in den höchsten Leistungsklassen. Obwohl Ole und Sofia erst vor kurzem in der Lateinsektion die B Klasse erreicht haben und im Standard noch die C Klasse tanzen, haben sie sich dieser Herausforderung gestellt, im Gegensatz zu anderen startberechtigten Paaren aus dem TMV. Allerdings war die Aufregung und der Respekt vor dieser großen Aufgabe dann so hoch, dass sie nicht die Trainingsleistung auf die Fläche bringen konnten. Dennoch haben sich die beiden viele Anregungen holen können und wissen, woran nun zu arbeiten ist."

Landesmeisterschaften der Senioren II S- und II A- Klasse

Beide Landesmeister kommen vom Ostseetanz Greifswald

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren II A- und S-Klasse am 07. März 2015, die zusammen mit den Landestanzsportverbänden Hamburg und Schleswig-Holstein in Norderstedt ausgetragen wurden, konnten die Paare des Ostseetanz Greifswald in beiden Turnieren und Leistungsklassen den Landesmeistertitel ertanzen.

In der höchsten Leistungsklasse, der S-Klasse, ertanzten Heinz-Gerd und Susanne Stratmann ihren nunmehr 6. Landesmeistertitel in der Königsklasse. Im einem erstklassigen Feld von 35 Paaren erreichten sie das Semifinale und gehören zu den 10 besten Paaren der drei Bundländer im Norden.

Der Vizemeister kommt ebenfalls aus dem OTG: Andreas und Karin Wieck ertanzten sich mit dem 28. Platz im Gesamtfeld diesen Titel.

In der zweithöchsten Klasse, der A-Klasse, gingen Thomas und Daniela Schade an den Start. Bei ihrem ersten Turnier nach dem Aufstieg in diese Klasse schrammten sie nur knapp am Finale vorbei und belegten den 7. Platz von 23 Paaren. Auf dieses schöne Ergebnis und den damit verbundenen Landesmeistertitel können Thomas und Daniela stolz sein

Nils und Nora auf dem Podest

Nils Lindner und Nora Wohlfahrt sowie Thine Beeke Koitzsch und Lena Brandt tanzten in der Altersklasse der Kinder I/II in Pasewalk und können stolz auf ihre Platzierungen sein. 6 Paare gingen im Standardturnier an den Start 

Nils und Nora freuen sich über den 2. Platz. Thine und Lena belegten den 6 Platz.
In den Lateintänzen wurde eine Vorrunde getanzt, da hier 9 Paare ihr Können präsentieren wollten.
Nils und Nora gelang der Einzug ins Finale und sie ertanzten sich einen tollen 3. Platz.
Das Hauptgruppenpaar Uwe Birth und Christina Radtke belegte in Pasewalk den 3. Platz von 5 gestarteten Paaren im Standard. Mit ihrer Leistung im Tango und Quickstep waren sie zufrieden. "Wenn ich den Langsamen Walzer nicht vergeigt hätte, wäre mehr drin gewesen" so Uwe nach dem Turnier. In den Lateintänzen wurden sie Viertplatzierte. Am Ende war sich der mitgereiste Fanclub einig: Die Beiden sind die Sieger der Herzen!

Herzlichen Glückwunsch!

Dirk und Brit- Kirsten siegen in Glinde

Dirk und Brit-Kirsten Höpfner machten sich auf den Weg nach Glinde zu den Michel-Pokalen - eine Gemeinschaftsveranstaltung des TSV Glinde und des Club Saltatio Hamburg für die Haupt- und Seniorengruppen in den Standardtänzen. Dort ertanzten sie sich in der Startklasse Senioren III A souverän den 1. Platz von 12 Paaren.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg!

Finale beim Sparkassenpokal in Elmshorn

Am 21.2.2015 wurde in der Bürgermeisdter-Hell-Halle in Elmshorn das Turnier um den Sparkassenpokal in den Sonderklassen ausgetragen. Klaus und Astrid Rose starteten in der Sen III S Klasse mit 10 weiteren Paaren. Der sichere Einzug ins Finale zeigte dem Paar, dass sie auf dem richtigen Weg sind und das Training sich auszahlt. Es wurde der 5. Platz im Gesamtturnier, gleich nach 4 gestandenen S-Klasse Paaren.

Zwei Landesmeistertitel für Dirk und Brit-Kirsten

Der Sonntag war ein wahrer Glückstag für Dirk und Brit-Kirsten Höpfner, denn an diesem 15. Februar konnte das Paar in den lateinamerikanischen Tänzen Norddeutsche Meister und damit Landesmeister MV in der Sen II B Klasse werden. Die Meisterschaften wurden im Nordverbund in Delmenhorst ausgetragen. Mit dieser Platzierung hat das Paar den Aufstieg in die A-Klasse geschafft. Der Start in der neuen Klasse bescherrte ihnen noch einen Landesmeistertitel.

Herzlichen Glückwunsch!

Weltmeisterschaft Sen. III S Standard

Die weite Reise nach Antwerpen nahmen Klaus und Astrid Rose auf sich, um an der Weltmeisterschaft in ihrer Altersklasse am 1. Februar 2015 teilzunehmen. Das Wetter in der belgischen Metropole zeigte sich äußerst wechselhaft. Zwischen Regen, Sonne, Schnee- und Graupelschauern lagen oft nur Sekunden. So wechselhaft waren dann auch die Gefühle für unser Paar während des höchsten Turniers eines Sportlers. Die Vorrunde absolvierten die beiden bis auf den Slowfox mit gutem Gefühl. Aber wohl gerade die beiden Kreuze für diesen Tanz fehlten dann für den Einzug in die nächste Runde, in der 98 Paare von 157 Startern antreten durften. Klaus und Astrid platzierten sich auf den 101. Platz.

Landesmeisterschaften Latein am 31.01. und 1.2. 2015

Den ersten Landesmeistertitel für den OTG holten sich Ole Justus Roth und Sofia Vaisbord am Samstag, den 31. Januar in Demen in der Leistungsklasse der Junioren II C Klasse.
Das Paar wurde Gesamtsieger im Turnier mit 15 Teilnehmerpaaren aus den 5 Nordländern. Alle Punkte und Platzierungen sind erreicht.
Ole und Sofia steigen damit in die höchste Klasse ihrer Altersstufe , in die Jun II B Klasse auf. Am 1.2. nahmen Ole und Sofia die Möglichkeit als Aufsteiger wahr und tanzten in einem mit 26 Paaren besetztem Starfeld die Junioren II B-Klasse mit. Hier dominierten eindeutig die Bremer Paare das gesamte Finale. Ole und Sofia kamen über die Vorrunde nicht hinaus und besetzten am Ende Platz 20. Zacharias Vaisbord und Sophie Gerth starteten an diesem Tag in der Jugend C Klasse. Durch einen Unfall beim Training war die Vorbereitung auf dieses Turnier für Zacharias und Sophie sehr begrenzt. Umso mehr dürfen sich beide über die Finalteilnahme und den Landesmeistertitel MV in ihrer Startklasse freuen. Sie belegten den 4. Platz von 12 Paaren.

Nick Schade und Paula Höper hatten sich den Aufstieg in die C-Klasse als Ziel für diese Landesmeisterschaft gesetzt. Dies hat leider nicht wie geplant geklappt. Nick und Paula hatten sich in einem mit 23 Paaren besetztenm Starterfeld zu behaupten, verpaßten aber ganz knapp den Einzug ins Semifinale mit dem 13. Platz. Sie wurden drittbestes TMV-Paar in dieser Kategorie.

In der Jugend B-Klasse tanzten dann zwei Paare des OTG mit. Artem Kosheliev mit Jenny Stein in ihrer regulären Altersklasse sowie Ole Justus Roth mit Sofia Vaisbord als Doppelstarter. Artem und Jenny qualifizieren sich für das Semifinale und belegten den 9. Platz des Gesamtturniers. Damit wurden sie in dieser Startklasse das drittbeste Paar unseres Landesverbandes.

1. Serienturnier "Goldene 55-er"

Die Tanzsportabteilung des TSV Glinde waren nach den Ranglistenturnier der Senioren II auch Ausrichter des 1. Qualifikationsturniers der Turnierserie "Goldene 55-er", welches am 25. Januar 2015 (Sonntag) in dem schönen Saal des TSV Glinde stattfand.

Klaus und Astrid Rose vertraten den Ostseetanz bei diesem hochrangig bestetztem Starterfeld. 57 Paare aus ganz Deutschland wollten sich auf der Rangliste dieser Turnierserie einen guten Platz sichern. Klaus und Astrid waren aus dem Häuschen, als ihre Nummer für die 24-er Runde aufgerufen wurde. Es wurde dann für das Paar auch der 24. Platz im Gesamtturnier.

RL-Turnier am 24. Januar 2015 in Glinde

In Glinde wurde das erste Senioren II S Ranglistenturnier des neuen Jahres ausgetragen. Den OTG präsentierten die Paare Heinz-Gerd und Susanne Stratmann sowie Andreas und Karin Wieck. 94 Paare aus der gesamten Bundesrepublik waren am Start. Andreas und Karin tanzten die Vorrunde und ließen mit dem 81. Platz 13 Paare hinter sich. Heinz-Gerd und Susanne tanzten sich ganz dicht an die 24-er Runde. Mit einem 26. Platz haben sie sich im vordersten Drittel in dieser Leistungsklasse etabliert.

Artem und Jenny: Landesmeister und Aufstieg in die A Klasse!

Unsere Jugendpaare nutzen an diesem Wochenende die Doppelstartmöglichkeiten und tanzten im TSC Casino Oberalster die Gemeinsamen Landesmeisterschaften der Nordländer für die Hauptgruppe D-B in den Standardtänzen. Als erstes gingen Zacharias Vaisbord und Sophie Gerth in der Hauptgruppe C an den Start. Sie bestritten ihr erstes Turnier nach ihrem Aufstieg in dieser Startklasse und verfehlten leider den Einzug in das Finale. Im Landesverband Mecklenburg Vorpommern belegten sie den 3. Platz. Anschließend fanden die B-Turniere statt. Auch für Nick Schade und Paula Höper war es das erste Turnier nach ihrem Aufstieg im Dezember. Sie absolvierten in den letzten Wochen ein intensives Training, um die neuen Folgen für diese Leistungsklasse einzuüben. Sie erreichten das Semifinale und wurden 3. aus MV. Artem Kosheliev und Jenny Stein starteten ebenfalls in der B-Klasse; hier gingen11 Paare an den Start, 5 davon aus MV. Beide überzeugten die Wertungsrichter und belegten im Gesamtturnier den 3. Platz und wurden somit Landesmeister von Mecklenburg-Vorpommern. Mit diesem tollen Ergebnis haben sich Artem und Jenny den Aufstieg in die Jugend A-Klasse Standard ertanzt.

20. Norddeutscher Tanzmarathon

Am 10. und 11.1.2015 richteten 3 Hamburger Vereine den 20. Tanzmarathon aus.
Am Samstag tanzten im TTC Savoy Dirk und Brit-Kirsten Höpfner, die im Turnier der Senioren III A Standard alle Einsen für sich verbuchen konnten. In diesem Turnier waren 6 Paare am Start. Als Sieger nutzten sie die Chance sich in der höchsten Leistungsklasse mit weiteren 10 Paaren zu messen.
Sie können stolz sein, denn auch in der S-Klasse erreichten sie das Finale und konnten den 5. Platz für sich verbuchen.
Am Sonntag war genauso ein Erfolgstag für Dirk und Brit-Kirsten. Alle Einsen gingen in der Wertung der Sen III A Klasse an das Paar und damit wurden Sie mit dem Hans-Christen-Gedächtnispokal geehrt. Auch in diesem Turnier waren 6 Paare am Start.

nach oben